Patenschaft Anfrage




Hochaltar Aufbau

Der Hochaltar trägt das Datum 1657. Fast hundert Jahre zuvor schon beschloss das Konzil von Trient die Anbringung von Hochaltären mit Tabernakel. Die kirchlichen Dinge brauchten etwas Zeit bis zu ihrer Umsetzung; in Götzis immerhin hundert Jahre. Der Aufbau des Hochaltars ist ein schönes Beispiel für frühbarocke Altararchitektur. Die Säulen sind noch gerade (vgl. Seitenaltar), nur Weinreben ranken sich darum. Die beiden Bildfelder sind rechteckig gerahmt, was noch an die Renaissance erinnert. Der gebrochene Giebelbogen oben ist wieder typisch barock.



€ 2.000

Diese Patenschaft wurde schon übernommen.




Zurück
Übersicht der Patenschaften