Rorate caeli – Tauet Himmel


© Pfarre Götzis


Jesus Christus ist die Hoffnungsgestalt, denn wo er gegenwärtig ist, gibt es auch Hoffnung, Hoffnung auf Heilung, Hoffnung auf Versöhnung, Hoffnung auf ewiges Leben.

In den vier Rorate-Gottesdiensten möchten wir die Hoffnung auf sein Ankommen stärken.

Freitag, 2. Dezember 6.00 Uhr Alte Kirche
Hoffnungsschimmer
Musik: Johannes Grabher, Cello

Freitag, 9. Dezember 6.00 Uhr Alte Kirche
Zeichen der Hoffnung
Musik: Irene Domig, Gitarre und Gesang

Freitag, 16. Dezember 6.00 Uhr Alte Kirche
Licht der Hoffnung
Musik: Rorate-Schola

Freitag, 23. Dezember 6.00 Uhr Alte Kirche
Engel der Hoffnung
Musik: Rorate-Schola


Konzert mit klassisch- romantischer Musik


© Orchesterverein Götzis


Mit Werken von Jan Dismas Zelenka, Antonio Rosetti und Josef Martin Kraus gestaltet der Orchesterverein Götzis unter der Leitung von Benjamin Lack am 8. Dez. 2022, 17.00 Uhr ein Konzert in der ALTEN KIRCHE in Götzis.



"Altarbild St. Loy"


Bild des hl. Eligius im "Loyaltar" | © Pfarre Götzis


Für das Altarbild des hl. Eligius können Spenden HIER ONLINE eingetragen werden.

LISTE DER MÖGLICHEN PATENSCHAFTEN


 




Unsere Alte Kirche erstrahlt in neuem Glanz

Rund 40 Jahre nach der letzten Sanierung und nach drei Jahren Bauzeit konnte im Sommer 2022 die Renovierung der Alten Kirche abgeschlossen werden.

Insgesamt wurden 20 heimische Unternehmen mit den Bauleistungen beauftragt und von freiwilligen Helfern wurden über 250 Arbeitsstunden erbracht. Die Gesamtkosten belaufen sich voraussichtlich auf € 620.000, wobei € 410.000 auf die ersten 2 Bauetappen entfallen. Die dritte Bauphase ist noch nicht zur Gänze abgerechnet, wir erwarten hier Kosten in Höhe von € 210.000, sodass der Gesamtaufwand etwa € 35.000 unter den im Jahr 2019 veranschlagten Kosten liegen wird.

Dank der großartigen finanziellen Unterstützung der Götzner Bevölkerung, der Patinnen und Paten, mehrerer Vereine, einiger Großspender und den Förderungen von Bundesdenkmalamt, Land Vorarlberg, Marktgemeinde Götzis und Diözese Feldkirch konnte ein Großteil der Finanzierung bereits gesichert werden. Vorab vielen herzlichen Dank dafür. Wir sind zuversichtlich, auch den verbleibenden Restbetrag mit Ihrer Unterstützung noch aufbringen zu können.

Kurz zur Erinnerung: Nach umfangreichen Voruntersuchungen durch Experten und nach Abklärung der Fördermöglichkeiten sowie intensiven Überlegungen, wie der Eigenanteil der Renovierungskosten in Höhe von ca. 50% der geschätzten Gesamtkosten von € 660.000 aufgebracht werden kann, wurde im Pfarrkirchenrat 2018 der Beschluss gefasst, die Alte Kirche in 3 Bauetappen zu renovieren.

Nach der Trockenlegung des Mauersockels im Außenbereich 2020 wurde im Jahr 2021 der Innenraum der Kirche samt den Fresken restauriert, die Beleuchtung und die Sprechanlage wurden erneuert. 2022 konnte aufgrund des erfreulichen Spendenaufkommens die Restaurierung mit den Arbeiten an der Fassade, dem Kriegerdenkmal und dem Turm samt Turmuhr abgeschlossen werden.

Wie bereits erwähnt heißt es jetzt vor allem Danke zu sagen, danke euch allen, die ihr gespendet habt, die ihr gefördert habt, die ihr mit eigenen Händen angepackt habt. Ohne euch hätten wir unser Juwel, unsere Alte Kirche, nicht retten können.

Martin Heinzle im Namen des Pfarrkirchenrates



Spendenkonto: Sparkasse Feldkirch, IBAN: AT06 2060 4031 0032 6820