Es ist (noch nicht) vollendet

Im Moment werden in der Alten Kirche gerade die Altäre wieder auf Hochglanz gebracht. Die restaurierten Heiligen stehen noch in der Werkstatt und die neue Beleuchtung fehlt auch noch. Die Wandmalereien sind aber fertig und das große Gerüst ist heraußen.

"Wir haben zuerst den Putz gefestigt und die Malschicht fixiert", erzählt Claudio Bizarri, der Chefrestaurator. "Die Bilder selber haben wir gereinigt, manches freigelegt und frühere Übermalungen reduziert. So war es möglich, eine bessere Lesbarkeit der Bilder zu erreichen und ein paar neue Informationen waren auch dabei."

Der erste Blick zeigt: Es hat sich gelohnt. Die Fresken sind jetzt farbiger, haben mehr Kontur und wirken plastischer. Deutlich wird das an der Chorbogenwand, vor allem im spannenden Bereich der Hölle. Da war Vieles wie verschwaschen, sehr undeutlich und kaum als Szenerie wahrnehmbar. Jetzt kommen die Figuren und die verzweifelten Gesichter wesentlich stärker zum Ausdruck.

Das Bild von der Neuburg und der Familie Jonas von Buch hat jetzt mehr Farbe, stärkere Konturen und wirkt greifbarer.
© mhofer


Einige interessante Neuigkeiten sind auch zum Vorschein gekommen, über die wir hier noch berichten werden. Insgesamt kann man sagen: Es hat sich rentiert und wir sind noch nicht ganz fertig. Schauen Sie sich die Alte Kirche außen an und Sie wissen, wovon ich rede. Es wäre schön, wenn wir die Spenden zusammen bekommen, um jetzt auch noch das Äußere auf Hochglanz zu bringen!

Markus Hofer
Kontakt September 2021





Sonntag, 26. September 2021 Zum Tag des Denkmals gibt es die besondere Gelegenheit, diesen hoch interessanten Kirchenraum noch ohne Bestuhlung zu erleben. Bänke kamen ja erst in der Barockzeit in die Kirchen. Die Weite des Raumes ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Besichtigungsmöglichkeit: 14.00 – 19.00 Uhr

Führungen mit Dr. Markus Hofer (Fachstelle Glaubensästhetik): 15.00 Uhr und 17.00 Uhr

Samstag, 23. Oktober, 18.30 Uhr Gottesdienst anlässlich der Fertigstellung der Innenrenovierung – jetzt wieder mit Stühlen!

LISTE DER MÖGLICHEN PATENSCHAFTEN


Spenden für Bilder – Bilder für Spenden

Zwei Götzner Künstler stellen Bilder für Spender der Alten Kirche zur Verfügung.

Sigrid Fend
Landschaft von Sigrid Fend

Alle, die über € 200.- für die Alte Kirche spenden, zum Beispiel auch eine Patenschaft übernehmen, dürfen sich dafür bei Sigrid Fend eines ihrer Bilder aussuchen. Sie hat Werke in verschiedenen Techniken geschaffen. Wenn sie Interesse haben, melden Sie sich einfach im Pfarramt.

Rinaldo Loacker
Alte Kirche von Rinaldo Loacker

Rinaldo hat sein gemaltes Bild der Alten Kirche auf Leinwand drucken lassen - 10 Exemplare gibt es davon. Gegen eine Spende von € 150.- können Sie im Pfarramt ein Exemplar bekommen. Die Druckkosten hat Rinaldo Loacker selber übernommen.


Diese Bildgaben sollen die Renovierung der Alten Kirche unterstützen.
Wir danken!






Helfen sie uns die Alte Kirche auf Dauer zu retten. Mit einer Patenschaft ermöglichen sie die Sanierung und Restaurierung. Alle Patenschaften können hier ONLINE betrachtet und auch angefragt werden.
Siehe ...
PATENSCHAFTEN

Hier ein Beispiel:

Thomas




Unter dem Menüpunkt TAGEBUCH sehen sie, welche Arbeiten und Aktionen gerade im Gang sind.


Für unsere Alte Kirche

Unsere Alte Kirche hat einen hohen Stellenwert sowohl im kirchlichen als auch im kulturellen Leben von Götzis. Hochzeiten, Beerdigungen und Gottesdienste wie auch viele Veranstaltungen von Musikvereinen, Chören, etc. finden in der Alten Kirche statt und stoßen auf großes Interesse in der Bevölkerung.

Wie wir schon informiert haben, ist es nunmehr unausweichlich notwendig, das Mauerwerk der Alten Kirche zu sanieren. Die Feuchtigkeit hat im Inneren der Kirche bereits die Renaissance-Fresken erreicht, was deutlich an den Putzschäden und Salzausblühungen im Sockelbereich zu erkennen ist. Der Pfarre liegen Grobschätzungen des Bauamtes der Diözese Feldkirch vor, wonach die Kosten für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen bei ca. € 635.000,- liegen. Etwa die Hälfte dieser Kosten kann durch öffentliche Förderungen abgedeckt werden.

Die Sanierung wird in drei Bauetappen aufgeteilt:

I. Trockenlegung des Mauerwerks außen samt Putzerneuerung im Bereich des Sockels (ca. € 80.000,-)

II. Putzerneuerung im Bereich des Sockels innen, Renovierung der Elektroinstallationen und Beleuchtung, Restaurierung der Fresken, Ausmalen des Kircheninnenraumes (ca. € 345.000,-)

III. Renovierung der Fassade und der Fenster (ca. € 210.000,-)


Da die einzelnen Bauetappen unabhängig voneinander durchgeführt werden können, werden wir es von der Finanzierbarkeit und damit vom Spendenaufkommen abhängig machen (müssen), welche Arbeiten in welchem Zeitraum tatsächlich ausgeführt werden. Natürlich wäre es wünschenswert, alle Arbeiten durchführen zu können und damit der Alten Kirche neuen Glanz zu verleihen.

Nur gemeinsam wird es möglich sein, die Alte Kirche wieder auf Vordermann zu bringen und das unschätzbare Kulturerbe zu retten. Bitte helfen Sie durch Ihre Spende.

Mag. Martin Heinzle, Pfarrkirchenrat Götzis



Spendenkonto: Sparkasse Feldkirch, IBAN: AT06 2060 4031 0032 6820